The X Factor (US) – Simon Cowell äußerte sich zum Abgang von...

The X Factor (US) – Simon Cowell äußerte sich zum Abgang von Britney Spears

Britney Spears ist als Jurorin bei The X Factor US eingestiegen und sorgt so kurz nach dem Start schon für mächtiges Presseinteresse. Sie verließ die Show und alle Welt diskutiert warum. Die Vermutung, dass ihr alles zu viel wäre, liegt natürlich nahe. Endlich hat sich Macher Simon Cowell geäußert.

Wer kann denn ahnen, dass ein “Abgang” so viel Kopfschütteln auslöst? Das dachten sich Britney Spears und Simon Cowell wohl auch nicht. Denn ganz im Gegenteil zu den derzeitigen Gerüchten, dass Brit schon wieder total am Ende mit ihren Nerven sein soll, ist der Grund für das Verlassen der Show ganz harmlos.

“Britney ist nicht ‘weggelaufen’. Wir haben Pausen zwischen jedem fünften oder sechsten Song. Du kannst rauchen oder auf die Toilette gehen. Sobald die Medien schreiben, dass ‘einer von uns aufsteht’, heißt es am nächsten Tag, dass er die Show verlassen hat. So war es nicht!”,

so Simon Cowell laut “okmagazine.com“.

Alles also total harmlos und normal. Brit wollte einfach nur ein Päuschen. Dass das währenddessen passierte, als einer der Kandidaten einen Song von ihr sang, ist natürlich ein doofer Zufall, wie es scheint. Mal sehen, wie es weitergeht.

Gut wäre aber gewesen, wenn sich die Juroren gleich geäußert hätten und nicht ein paar Tage warten und die Menschen rätseln lassen. Aber das war dann wohl auch eine gute PR für die Show. Und man darf wetten, dass es noch den einen oder anderen “Skandal” mehr bei X Factor US geben wird.

Vorheriger ArtikelESC 2012 – Dank Roman Lob hat Deutschland zwei Plätze gut gemacht
Nächster ArtikelESC 2012 – Roman Lob: “ESC war eine tolle Erfahrung!”