TVOG 2015 – First Look: Ute Ullrich aus dem Team von Michi...

TVOG 2015 – First Look: Ute Ullrich aus dem Team von Michi Beck und Smudo

Nur noch eine Woche haben bei der fünften Staffel The Voice of Germany die Teams Stefanie Kloß, Rea Garvey, Michi Beck und Smudo sowie der neue Coach Andreas Bourani Zeit, ihr Team komplett zu füllen.

In das Team von der Fantas haben es bis jetzt zwölf Talente geschafft. Eines der Talente ist die 53-jährige medizinisch-technische Assistentin und Mutter einer elfjährigen Tochter, Ute Ullrich, die es in der ersten Woche schaffte, sich in das Team der Fantas mit dem Song “Holding Back The Years” von Simply Red zu singen.

“Wir wollten viel früher drücken, aber dann wäre das Drama nicht so schön gewesen'”,

erklärte Michi Beck, washalb die beiden Fantas erst in der allerletzten Sekunde den roten Buzzer gedrückt haben.

Für die 54-Jährige ist es nicht das erste Mal, auf einer Bühne zu stehen, denn sie kann auf stolze 27 Jahre Gesangserfahrung sowie über 800 Auftritte zurückblicken. Sie war auch schon als Support für Ex-Coach Xavier Naidoo auf der Bühne und hatte schon zwei Alben in 2012 und 2014 auf den Markt gebracht. Es ist fast ein Wunder, dass Ute Ullrich so eine tolle Stimme hat. Als kleines Kind verlor sie einst ihre Stimme. Die Diagnose war ein Stimmbandknoten, der insgesamt 20 Mal operiert werden musste. Mit 24 Jahren folgte der nächste Schicksalsschlag, denn sie erkrankte an Krebs. Sie hat nun ein Glasauge, was ihrer Optik und ihrem unfassbaren Charisma überhaupt nicht verändert. Es fällt auch kaum auf und ist absolute Nebensache. Wir erwähnen es nur, weil es doch sehr beeindruckend ist, wie gut sie all diese doch sehr harten Schicksalsschläge verkraftet hat. Ein Grund vielleicht, warum sie als Sängerin selbst ihre Songs schreibt, in denen sie genau diese Zeiten verarbeitet.

“Kein Unglück ist so groß, dass es nicht Glück in seinem Schoße birgt”,

ist die Lebenseinstellung der toughen Ute und wir von CSN finden, das ist genau die richtige Einstellung.

Zu ihren Vorbildern gehören gleich zwei The Voice of Germany-Coaches. Zum einen Xavier Naidoo, der die ersten zwei Staffeln dabei war und auch Andreas Bourani, der seit diesem Jahr dabei ist. Ein weiteres Vorbild ist Herbert Grönemeyer, der sicherlich auch eine interessante Coach-Besetzung wäre.

In der kommenden Woche benötigen Michi Beck und Smudo noch weitere fünf Talente, bis sie ihre 17 Talente für die Battles voll haben. Wir sind jetzt schon gespannt, mit wem Ute Ullrich in die Battles geschickt wird.