TVOG 2016 – Boris Alexander Stein aus dem Team von Yvonne Catterfield

TVOG 2016 – Boris Alexander Stein aus dem Team von Yvonne Catterfield

TVOG 2016 - Boris Alexander Stei - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner
TVOG 2016 - Boris Alexander Stei - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner

Am gestrigen Donnerstag ging es schon in die siebten und wahrscheinlich vorletzten Blind Auditions der sechsten Staffel The Voice of Germany und der Sender ProSieben durfte sich erneut über Spitzenquoten am Donnerstagabend freuen.

Wieder kämpften die Coaches Samu Haber, Yvonne Catterfield, Andreas Bourani sowie Michi Beck und Smudo um die Talente für ihre Teams.

Yvonne Catterfield schlug wie auch Samu Haber und die Fantas gleich drei Mal den Buzzer. Yvonne hatte es am gestrigen Tag aber drauf, in allerletzte Sekunde zu drücken und ein Talent zu retten. Bei Angelina Schmigelski drückte sie in der allerletzten Sekunde und auch bei dem 29-jährigen Künstler Boris Alexander Stein aus Hamburg ließ sie sich verdammt lange Zeit und drückte im letzten Moment des Blind Audition-Songs “Im Schneckenhaus” von Joris.

Der

“Hobby-Philosoph”

bezeichnet sich selbst als nachdenklich, verrückt und aufrichtig.

Boris spielt zusätzlich noch Gitarre und Klavier und sein Markenzeichen ist ein riesiges Tattoo am Hals. Tattoos spielen ebenfalls eine große Rolle in seinem Leben, denn er hat erst kürzlich ein eigenes Studio eröffnet.

Musikalische Erfahrung hat er schon seit der fünften Klasse, denn er hatte da schon seine erste eigene Band und steht seit dem zwölften Lebensjahr auf der Bühne.

Dennoch wirkt er sehr zurückhaltend und schüchtern und die Fantas waren richtig erstaunt, dass da doch ein sehr großer junger Mann auf der Bühne stand. Sie hätten ihn kleiner eingeschätzt, weil er eine eher sanfte und zarte Stimme hat.

Über seine Teilnahme bei The Voice meinte Boris gegenüber ProSieben:

“Ich denke The Voice of Germany kann mir Techniken und Feinheiten vermitteln, die mir dabei helfen, dass was ich sagen möchte, besser transportieren können.”

Für ihn war es bisher das schönste Kompliment, als jemand sagte:

“Deine Musik bewegt mich.”

Und offenbar hat sie Yvonne Catterfield zu Genüge bewegt und wir sind jetzt schon gespannt, wie weit die Reise für Boris bei The Voice gehen wird.

Wir von CSN drücken Boris ganz doll die Daumen, dass er möglichst lange dabei ist.

Mit den achten und wahrscheinlich letzten Blind Auditions geht es am kommenden Sonntagabend zur PrimeTime um20.15 Uhr auf SAT.1 weiter. Die Fantas und Yvonne Catterfield können nur noch einmal zuschlagen, Samu Haber noch zwei Mal und Andreas Bourani hat noch vier Talente, die er sich in sein Team holen kann.