TVOG 2016 – Danyál Damar aus dem Team der Fantas

TVOG 2016 – Danyál Damar aus dem Team der Fantas

TVOG 2016 - ProSieben/SAT1/Richard Huebner
TVOG 2016 - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner

Am Donnerstagabend war auf ProSieben die Auftaktshow der sechsten Staffel The Voice of Germany und etliche Kandidaten sangen um den Einzug in ein Team.

Einer von ihnen war Danyál Demir, für den nach seiner Performance von Pony von “Ginuwine” alle vier Coaches auf den Buzzer drückten. Zuerst Andreas Bourani, gefolgt von Samu Haber, gefolgt von Yvonne Catterfield und zum Schluss von den Fantas.

Obwohl Danyál eigentlich vor hatte, sich zu Sunnyboy Samu Haber zu gesellen, entschied er sich dann aufgrund der Argumente von den Fantas für die Fantas.

Aber wer ist der sich selbst bezeichnende Sunnyboy Danyál Demir?

Er ist 23 Jahre alt, kommt aus Trostberg und studiert. Sich selbst beschreibt er als schüchtern, gutmütig und naiv. Sein Lebensmotto lautet:

“Denk dir nix, dann fehlt dir nix”.

Neben der Musik gehört Sport zu seinen Hobbys und er spielt an Instrumenten Klavier und Gitarre.

Den schönsten TVOG-Moment empfang er 2015 bei den Blind Auditions, als Matthias Nzola Zanquila mit dem Song “Jealous”.

Sein musikalisches Vorbild ist Usher, weil er einen unheimlichen Soul in der Stimme hat und Usher ist ein Sänger, dem er von klein auf folgt. Von Usher ist er auch überzeugt, weil Usher nicht nur sehr gut singt, sondern auch sehr gut tanzt und in seinen Augen macht das einen Star aus.