TVOG 2016 – Dorothea Proschko aus dem Team von Samu Haber

TVOG 2016 – Dorothea Proschko aus dem Team von Samu Haber

TVOG - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner
TVOG - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner

Am Sonntagabend war auf ProSieben zweite Show der sechsten Staffel The Voice of Germany und etliche Kandidaten sangen wieder um den Einzug in ein Team.

Eines der Talente ist die 30-jährige Studentin Dorothea Proschko aus Kassel. Dorothea sang im Fifties-Look “Nobody’s Perfect” von ihrem großen musikalischen Vorbild Jessie J. Für sie drehten sich bis auf Michi Beck und Smudo alle Coaches um.

Sie entschied sich letztendlich für Samu Haber, der auch als erstes den Buzzer gedrückt hat, obwohl er die Performance nicht ganz perfekt fand. Aber er war geflasht von ihrer sexy Stimme, die die Power eines Mannes hat.

Dorothea bezeichnet sich selbst als abwechslungsreich, emotional und Pferdemädchen. Neben dem Gesang beherrscht sie noch das Spiel am Klavier. Ihre Lieblingssängerin ist Whitney Houston. Zu ihren Lieblingsbands gehören Just Jazz, Foreign und 3sta.

Dorothea – genannt Doro – freut sich auf die Erfahrungen, die sie bei The Voice of Germany machen wird und meinte darüber laut ProSieben:

“Für mich gibt es keine schlechten Erfahrungen. Man kann aus jeder Erfahrung etwas Positives lernen.”

Vernünftige Einstellung wie wir finden und sind gespannt, wie sie sich in den kommenden Battles schlagen wird.