TVOG 2016 – Jayla Brown aus dem Team von Andreas Bourani

TVOG 2016 – Jayla Brown aus dem Team von Andreas Bourani

TVOG 2016 - Jayla Brown - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner
TVOG 2016 - Jayla Brown - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner

Am vergangenen Sonntag ging es schon in die achten und vorletzten Blind Auditions der sechsten Staffel The Voice of Germany und der Sender SAT.1 durfte sich erneut über Spitzenquoten am Sonntagabend zur PrimeTime  freuen.

Wieder kämpften die Coaches Samu Haber, Yvonne Catterfield, Andreas Bourani sowie Michi Beck und Smudo um die Talente für ihre Teams.

Mit einer unfassbarschönen Stimme ging die 34-jährige Berufssängerin und Mutter von drei Kindern – Jayla Brown aus Riedlingen bei Stuttgart – auf die Bühne von The Voice of Germany.

Sie sang “If I Ain’t Got You” von Alicia Keys und da wurden die Augen der Coaches direkt groß. Michi und Smudo erahnten direkt, dass es sich um eine gestandene Frau handelt, die noch dazu dunkelhäutig ist.

Und es war klar, dass sich alle Stühle drehen werden. Es gab sogar noch eine Zugabe mit Yvonne Catterfield, dennoch entschied sich Jayla für das Team von Andreas Bourani, der mit ihr ein richtiges Goldkehlchen in sein Team holte.

Die Mutter mit dem

“Feuer im Blut”

beschreibt sich selbst als selbstbewusst, stark und zielstrebig. Neben dem Gesang spielt sie auch noch Klavier und Saxofon.

Sie hatte bei Boney M. einst ihren größten Auftritt als Background-Sängerin und ihr Lebensmotto lautet:

“Leben und leben lassen”

Ihr musikalisches Vorbild ist, was uns nicht wundert, Whitney Houston.

Ihre Wurzeln liegen in Kuba und sie bereitet sich auf die Auftritte mit Yoga und Meditation vor.

Über The Voice meint sie:

“Das ganze The Voice of Germany-Team ist super. für mich ist es eine große Karriere-Chance.”

Wir von CSN sind überzeugt, dass Jayla sehr lange dabei sein wird, wenn sie es nicht sogar gewinnt.

Mit den neunten und letzten Blind Auditions geht es am morgigen Donnerstagabend um 20.15 Uhr auf ProSieben weiter. Danach geht es bei dem darauffolgenden Donnerstag (am kommenden Sonntag fählt The Voice of Germany auf SAT.1 aus) mit den Battles los.