TVOG 2016 – Louisa Jones aus dem Team von Samu Haber

TVOG 2016 – Louisa Jones aus dem Team von Samu Haber

TVOG 2016 - Louisa Jones - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner
TVOG 2016 - Louisa Jones - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner

Am vergangenen Sonntag ging es schon in die vierten Blind Auditions der sechsten Staffel The Voice of Germany und der Sender SAT.1 durfte sich erneut über Spitzenquoten am Sonntagabend freuen.

Wieder kämpften die Coaches Samu Haber, Yvonne Catterfield, Andreas Bourani sowie Michi Beck und Smudo um die Talente für ihre Teams.

Eines der Talente ist die 24-jährige Sozialassistentin Louisa Jones aus Hannover, die in einem Kindergarten arbeitet.

Bei Samu Haber hat es nicht lange gedauert, bis er den Buzzer drückte, als Louisa “Dog Days Are Over” von Florence + The Machine sang.

Die begeisterte Skateborderin ist

“Die Gefühlvolle”

in dieser Staffel. Leider blieb es dabei, dass nur Samu den Buzzer drückte, dabei war es eine wirklich schöne Performance, die fein knackig war.

Samu bezeichnete seine Kollegen schon als “Keinohrhasen”.

Louisa Jones bezeichnet sich selbst als verträumt, offen und gefühlvoll und ihr musikalisches Vorbild ist Paramore-Frontsängerin Hayley Williams.

Für Louisa wäre es ein großer Traum, einmal auf einem Festival zu stagediven. Neben Singen und Skateboard beherrscht sie noch das Spiel auf dem Klavier und der Gitarre.

Als begeisterte The Voice of Germany-Fan fand sie es 2014 am schönsten, als Anna Liza Risse bei den Blind Auditions “The Only Exception” sang.

Über die Singerei meinte Louisa gegenüber ProSieben:

“Ich schreibe oft Songs und singe gerne viel und das schon seit Jahren. Beim Singen drücke ich meine Gefühle aus.”

Heute Abend um 20.15 Uhr folgen auf ProSieben die fünften Blind Auditions und wir sind gespannt, wer es dieses Mal alles in ein Team schafft.