TVOG 2016 – Marc Amacher aus dem Team der Fantas

TVOG 2016 – Marc Amacher aus dem Team der Fantas

TVOG 2016 - Marc Amacher - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner
TVOG 2016 - Marc Amacher - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner

Am Donnerstagabend war auf ProSieben die Auftaktshow der sechsten Staffel The Voice of Germany und etliche Kandidaten sangen um den Einzug in ein Team.

Einer von ihnen ist der 31-jährige Monteur und Musiker Marc Amacher aus Heimberg in der Schweiz, der mit seinem Blind Audition-Song “For What It’s Worth” von Buffalo Springfield die Bühne rockte und sich alle Coaches von vorne angucken durfte. Der Gitarrenfreak rockte derart die Bühne, dass Samu Haber drum bat noch einen Song zu spielen.

Nachdem sich Marc dann doch letztendlich – obwohl er Fan von Samu Habers Stimme ist – für das Team der Fantas entschied, legte er noch eine Zugabe mit seiner ziemlich heiseren aber abgefahrenen Stimme hin.

Marc Amacher war laut der Aussage von Michi Beck und Smudo nicht nur ein Ausnahmekandidat, sondern auch einer, der ein Act für sich ist. Marc beschreibt sich selbst als extrovertiert, schräg und redselig. Sein Markenzeichen sind Brille undHut und immer dabei ist seine Gitarre, die er wahnsinnig gut beherrscht.

Seine Musikrichtung ist eher der Blues. Marc meint über seine künftige Zeit bei The Voice of Germany:

“Was ich von meinen Coaches lernen will? Ich freue mich über alles, was mir weiterhilft und bin glücklich, wenn ich als Musiker und Künstler akzeptiert und wahrgenommen werde.”

Also darüber braucht sich Marc Amacher wohl kaum Sorgen machen, denn um ihn ist schon ein richtiger Hype im Facebook entstanden.