TVOG 2016 – Marco Pinto aus dem Team von Michi Beck und...

TVOG 2016 – Marco Pinto aus dem Team von Michi Beck und Smudo

TVOG 2016 - Marco Pinto - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner
TVOG 2016 - Marco Pinto - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner

Am gestrigen Donnerstag ging es schon in die siebten und wahrscheinlich vorletzten Blind Auditions der sechsten Staffel The Voice of Germany und der Sender ProSieben durfte sich erneut über Spitzenquoten am Donnerstagabend freuen.

Wieder kämpften die Coaches Samu Haber, Yvonne Catterfield, Andreas Bourani sowie Michi Beck und Smudo um die Talente für ihre Teams.

Insgesamt hauten Michi Beck und Smudo drei Mal den Buzzer. Unter anderem auch bei dem 18-jährigen Augenoptiker-Auszubildenden Marco Pinto aus Stuttgart, für den allerdings auch Samu Haber drückte.

Marco sang von Ed Sheeran “Lego House” und das gefiel Samu und den Fantas extrem gut. Samu hatte allerdings so seine Schwierigkeiten, Marco zu verstehen, da er extrem schnell spricht. Für unseren Finnen nicht ganz einfach.

Aber gerade das Schnelle war es, was die Fantas von Marco überzeugte.

Im Status hat Marco “ausgestottert” stehen und wir vermuten, dass er vielleicht früher gestottert hat. Dafür spricht er eben besonders schnell und das schnelle Sprechen ist auch mittlerweile ein Markenzeichen.

Marco bezeichnet sich selbst als schüchtern, hilfsbereit und höflich. Neben dem Gesang spielt er noch Gitarre.

Sein Lebensmotto lautet:

“Wer dein Schweigen nicht versteht, versteht deine Worte auch nicht”

Er ist ein großer Fan von Ed Sheeran und er fand den Moment, als Ivy Quainoo bei der ersten Staffel The Voice of Germany (2011) “Shake It Out” sang.

Über The Voice meinte er:

“Das Besondere an The Voice of Germany ist für mich die gute Reputation, und dass es nur talentierte Sänger in die Show schaffen.”

Marco Pinto entschied sich für das Team der Fantas und er glaubt, mit ihnen besonders gut auszukommen, da sie wie er aus Stuttgart kommen.

Mit den achten und wahrscheinlich letzten Blind Auditions geht es am kommenden Sonntagabend zur PrimeTime um20.15 Uhr auf SAT.1 weiter. Die Fantas und Yvonne Catterfield können nur noch einmal zuschlagen, Samu Haber noch zwei Mal und Andreas Bourani hat noch vier Talente, die er sich in sein Team holen kann.