TVOG 2016 – Zweitbester Start aller Staffeln

TVOG 2016 – Zweitbester Start aller Staffeln

TVOG 2016 - ProSieben/SAT.1/Richard Hübner
TVOG 2016 - (c) ProSieben/SAT.1/Richard Huebner

Das Warten für die The Voice of Germany-Fans hatte gestern Abend ein Ende. Endlich ging es mit einer weiteren Staffel The Voice of Germany weiter und die Sendung war supergut.

Man hatte wieder Spaß ohne Ende und auch die Juroren harmonieren herrlich miteinander. Sehr angenehm ist auch Yvonne Catterfield, der man diesen herrlichen frischen Charme und Coolness gar nicht so richtig zugetraut hätte.

Und Yvonne setzt sich verdammt gut als einzige Frau in der Coach-Riga durch.

Das tolle Programm wurde mit einer großen Masse an Zuschauern belohnt, denn es war der zweitbeste Auftakt seit Jahren.

2014 war bisher der beste Start, doch gestern Abend verfolgten 4,10 Millionen Zuschauer ab drei Jahren die grandiose Show, die in unseren Augen immer noch die beste Castingshow für Gesangstalente ist. Das Schöne bei The Voice of Germany ist ja, dass der Zuschauer vor fehlendem Gesangstalent verschont wird, denn niemand, der dort auf die Bühne kommt, kann nicht singen.

Geschafft haben es am gestrigen Abend der 24-jährige Danyál Demir aus Trostberg, der 28-jährige Michael Wansch aus Wien in Österreich, der 32-jährige Marc Amacher aus der Schweiz, die 29-jährige Vera Tavarez aus Berlin, der 32-jährige Darius Zander aus Köln, die 18-jährige Bünyamin Yazici aus Hamburg sowie die 26-jährige Marina Mast aus Achstetten.

Wir freuen uns jetzt schon auf Sonntag, denn The Voice of Germany hat es bei dem Sender SAT.1 in die PrimeTime am Sonntagabend geschafft.

Künftig kommt The Voice of Germany donnerstags und sonntagabends. Wir freuen uns.