X Factor 2011 – Das Bo brauchte lange, um einen schmerzvollen Verlust...

X Factor 2011 – Das Bo brauchte lange, um einen schmerzvollen Verlust zu verkraften

Das Bo ist erst seit diesem Jahr in der Jury von X Factor neben Sarah Connor und Till Brönner. Der Rapper, der eigentlich so cool wirkt, kann ganz schön emotional werden.

Spätestens, als Monique Simon letzte Woche im Gesangsduell mit Gladys Mwachiti stand, konnte man sehen, dass Das Bo feuchte Augen bekam. Monique Simon empfand es so, wie als sei er sein Vater.

Das Bo wäre eigentlich auch Vater, denn er hätte fast ein Kind bekommen. Gegenüber dem OK!-Magazin erzählte er:

“Als ich 25 war, wurde meine damalige Freundin schwanger. Sie hat das Kind im fünften Monat verloren. Wir haben bei einer Ultraschalluntersuchung erfahren, dass sich das Kind nicht richtig entwickelt hat und gestorben ist. Das war eine shr einschneidende Erfahrung.”

Als er und sein Hit “‘türlich, ‘türlich” im Jahr 2000 überall gefeiert wurde, war ihm nicht wirklich danach, Party zu machen. Er erzählte:

“Das war schon krass. Draußen feiern dich alle, und privat bist du kaputt. Zu der Zeit war ich dem Alkohol auch ein bisschen näher, als es gut war.”

Das Bo will aber auf jeden Fall irgendwann mal Kinder haben, leider fehlt ihm dazu bis jetzt die richtige Frau an seiner Seite.

Vorheriger ArtikelDas Supertalent 2011 – Wieder ist Dieter Bohlen im Kampf um die Quoten mit Thomas Gottschalk
Nächster ArtikelX Factor 2011 – Ex-Kandidat Sven Kompaß am Mittwoch in der Versandhalle