X Factor 2011 – Gladys Mwachiti im Interview – Es war ein...

X Factor 2011 – Gladys Mwachiti im Interview – Es war ein toller Trost für mich

Gladys Mwachiti, sie schied bereits in der 2. Live-Show von X Factor 2011 aus. Wie es ihr heute geht und was sie musikalisch macht, das verriet Gladys Mwachiti CastingShow-News in einem Interview.

Gladys, wie geht es Dir heute nach Deinem Ausscheiden bei X Factor ? Was ist zwischenzeitlich bei Dir so alles passiert ?

“Also jetzt geht es mir gut. Ich war auf jeden Fall ein bißchen traurig und habe mir natürlich gewünscht, noch länger in der Show dabei zu sein. Ich bin sehr positiv. Ich denke mir, die eine Tür wird geschlossen, eine andere neue Tür öffnet sich. Es war eine wahnsinnig tolle Erfahrung. Es war ein tolles Team und diese Erfahrung möchte ich nicht missen. “

Würdest Du nach diesen Erfahrungen noch einmal an einer CastingShow teilnehmen ?

” So wie ich jetzt gerade hier sitze würde ich in keiner anderen CastingShow mehr mitmachen. Ich wollte diese Erfahung für mich sammeln. Einmal schauen, wie weit komme ich, wie komme ich überhaupt an. Jetzt kann ich einen Haken daran machen und weiter schauen. “

Du sagst, weiterschauen. Was machst Du jetzt musikalisch bzw. gibt es bereits geplante Projekte ?

” Ich bin hauptberuflich Sängerin. Ich schreibe selbst und habe eine Band. Ich habe jetzt vor auf Tour zu gehen und eine CD zu machen. Das sind so die nächsten Ziele und Schritte, die ich verfolge. Ich habe eine kleine Fan-Base, was mich auch sehr freut. Das sind alles Sachen, auf denen ich jetzt weiter aufbauen kann. “

 Gladys, wirst Du in diesen Dingen professionell unterstützt ?

 ” Also es ist noch nicht so spruchreif. Aber ich hoffe einmal, das noch einiges kommen wird. “

Noch einmal zurück zu Deinem letzten Auftritt bei X Factor. Hast Du für Dich damit gerechnet, das Du in das Gesangs-Duell musst ? Wie war es für Dich, dann noch einmal auf der Bühne zu stehen und zu wissen, es könnte jetzt tatsächlich bei X Factor alles zu Ende sein ?

” Als wir alle auf der Bühne standen und es dann immer enger wurde, da habe ich mir gedacht, ok Gladys, Du musst jetzt wahrscheinlich ins Duell. Dann standen auf einmal nur noch Monique und ich da. Da habe ich mir gedacht, ok, ich habe keine Ahnung, wie es ausgeht, aber  ich darf noch einmal in dieser Show performen. Ich habe mir schon immer gwünscht, den Song “Natural Woman” einmal singen zu dürfen. Ich habe mir innerlich gesagt, das ist mein Lieblingssong und ich möchte diesen Song geniessen. Und alle die Liebe, die ich bekommen habe, von Fans, Freunden, Verwandten, der Familie, dafür sollte dieser Song sein. Ich singe ihn jetzt für Euch alle. “

Die Zusammenarbeit mit Deinem Mentor Till Brönner, wie war sie für Dich ?

” ‘Die Zusammenarbeit mit Till habe ich sehr genossen. Till war sehr bemüht, sich um alle seine Schützlinge zu kümmern. Zu schauen,  das wir uns in den Songs wohlfühlen können. Das die Rahmenbedingen auch passen, da war Till auch sehr bei uns. Till ist echt ein toller Mentor. “

Hast Du noch Kontakt zu Till Brönner?

” Doch ich habe schon noch Kontakt zu ihm. Wir haben danach auch miteinander telefoniert, es noch einmal alles Revue passieren lassen. “

Till Brönner hat gemeinsam mit David, Rufus und Volker noch einmal für Dich gespielt und gesungen. Hast Du damit gerechnet und was ist bei Dir in diesen Minuten angekommen ?

“Ich wusste schon, das eine Überraschung für mich kommen wird. Als ich es dann aber gesehen habe, ich wusste gar nicht, was ich machen soll. Ich war sehr gerührt und so dankbar über dieses tolle Geschenk und diese Message. Ich habe jeden einzelnen so vermisst. Es war ein toller Trost für mich.”

Wo hast Du diesen Auftritt geschaut ? Warst Du alleine oder bei Freunden ?

” Ich war alleine. Ich konnte gar nicht fassen, was ich da sehe. Es war eine Wertschätzung. Es kam auf jeden Fall bei mir an. “

Gladys, erzähl noch etwas zu Deiner Band ?

” Die Band heißt im Moment noch: Gladys Mwachiti  & Band. Wir haben noch keinen richtigen Bandnamen. Demnächst wird es etwas im Netz geben. Website und Songs werden dann ins Netz gestellt. Ansonsten auf der Facebook-Seite  schauen und da informiere ich alle. Und auch auf meiner MySpace-Seite werde ich ebenfalls alle informieren. “

Ein ganz herzliches Danke an Gladys Mwachiti für dieses Interview. Für den weiteren musikalischen Weg wünschen wir ihr alles Gute.

 

Vorheriger ArtikelESC – Lys Assia möchte Altersgrenze von 18 Jahren
Nächster ArtikelMenowin Fröhlich begrüßt Imagewechsel vom Bad Boy zum seriösen Musiker