X Factor 2011 – Raffaela Wais bestimmt diesmal selber, wie sie aussieht

X Factor 2011 – Raffaela Wais bestimmt diesmal selber, wie sie aussieht

Als vor 22 Jahren Raffaela Wais auf die Welt kam, hat es der liebe Gott mit ihr ein bisschen besser gemeint wie mit anderen Mädchen. Er hat ihr nämlich natürliche Schönheit in die Wiege gelegt. Und ja, jeder spricht nur davon, wie gut sie bei der ersten Live-Show von X Factor aussah. Aber nicht, welch tolle Stimme sie hat.

Eigentlich müsste ein Mädchen stolz und glücklich sein, wenn man sie für sehr schön empfindet. Für Raffaela Wais ist es momentan nicht so schön, denn sie sagte laut Schweizer Illustrierte:

“Es ist schon etwas nervig, wenn ich nur auf mein Aussehen reduziert werde. Ich stehe auf der X Factor-Bühne, weil ich etwas kann, und nicht, weil ich schön bin. Ich sollte vielleicht mal mit einem Sack über dem Kopf auf der Bühne stehen.”

Sarah Connor und Till Brönner waren der ziemlich gleichen Ansicht. Till Brönner glaubt, dass sie mit mehr Natürlichkeit besser ankommt und Sarah Connor meinte:

“Weniger ist vielfach mehr.”

Das sagte auch einst Coco Chancel, deren Entwurf des “Kleinen Schwarzen” Kult wurde. Anscheinend haben das die Stylisten nicht so gesehen, denn sie waren diejenigen, die Raffaela Weis zu dem Outfit und dem Make-Up geraten haben, denn auf deren Meinung hat Raffaela gehört. Sie erzählte, wie sie zur nächsten Show – morgen Abend 20.15 Uhr auf VOX – erscheinen wird:

“Ich werde mein Haar offen tragen, ein langes, schlichtes Kleid anziehen und mich weniger stark schminken lassen.”

Raffaela Wais gefällt sich selbst auch im natürlichen Stil besser. Ganz im Vertrauen auf ihren Mentor Das Bo, von dem sie begeistert ist, wird sie morgen das stimmbetonte Lied “Soulmate” von Natasha Bedingfield singen.

Wir wünschen für Raffaela für morgen Abend viel Glück und wenn sie super aussieht, ist es doch auch nicht schlimm, oder?