X Factor 2011 – Till Brönner leidet jetzt unter einem Dauergrinsen

X Factor 2011 – Till Brönner leidet jetzt unter einem Dauergrinsen

Till Brönner war schon bei der 1. Staffel X Factor als Mentor mit dabei und hatte schon letztes Jahr den richtigen Riecher, denn seine Favoritin Edita Abdieski hatte den X Factor 2010.

Nun hat es Till Brönner wieder geschafft und er war insgesamt während der ganzen Staffel X Factor 2011 sehr gut im Rennen, denn er konnte sich relativ lange mit drei Kandidaten halten und er hatte mit Volker Schlag und Rufus Martin noch zwei weitere, sehr charismatische und starke Acts.

Bei der Aftershow-Party sagte der sichtlich gut gelaunte Till Brönner gestern:

“Ich hab ein Dauergrinsen, ich hab ein Dauergrinsen (und hüpfte und freute sich). Es gab viele perfekte Sänger in Anführungszeichen. David hat phantastisch gesungen, aber sein Herz ganz nach vorne auf die Zunge gepackt und das mögen die Menschen.”

Aber auch Sarah Connor, für deren Act Nica & Joe der Traum vom Sieg als erstes ausgeträumt war, gönnt David Pfeffer absolut den Sieg und sie sagte gestern auf der Party:

“Klar, war ich enttäuscht. Dann ist man so nah dran und dann möchte man natürlich auch irgendwo, das weckt dann auch, dann ist natürlich auch der Ehrgeiz geweckt und man möchte dann auch gewinnen.”

Und auch Raffaela Wais, die wirklich drei sehr beeindruckende Auftritte hingelegt hatte, wo dem ein oder anderen David Pfeffer-Fan ein wenig der Stift ging, dass sie es vielleicht tatsächlich schafft, sagte bezüglich dem Sieg von David Pfeffer:

“Ich bin sehr glücklich. Ich freue mich für David, der hat das absolut verdient. Und jetzt will ich eigentlich nur noch feiern und das feiern, wie weit ich gekommen bin, wie weit der David gekommen ist, wie weit wir alle gekommen sind, uns 12 Kandidaten feiern.”

Auch Das Bo hatte ausgiebig gefeiert und seien Spass und man merkte, dass keiner missgünstig oder neidisch war. Das ist doch wirklich schön.