X Factor 2012 – Sarah Connor sucht nicht die perfekte Stimme, sondern...

X Factor 2012 – Sarah Connor sucht nicht die perfekte Stimme, sondern einen Künstler

Es wird nicht mehr lange dauern, dann geht es auch wieder mit X Factor los. Chef-Jurorin Sarah Connor sucht aber nicht die perfekte Stimme. Sarah Connor und auch die anderen Juroren H.P. Baxxter, Sandra Nasic und Moses Pelham möchten sich von den vielen Castingshows, die es mittlerweile gibt, abheben.

Sarah Connor verspricht in einem VOX-Interview:

“Bei X Factor suchen wir nicht die perfekte Stimme, die eine perfekte Stimme, sondern wir suchen einen Künstler! Oder eine Künstlerin oder eine Band. Nachdem ja in unserer Branche oft vieles fremd bestimmt wird und oft auch nach dem Finale dieser Shows, dieser vielen Castingshows, die es mittlerweile gibt. Alles so, so übernommen wird von ‘nem anderen System, haben wir uns entschlossen, ganz bewusst und ich mich auch entschlossen, eben anzubieten, dass der Gewinner/die Gewinnerin die Möglichkeit hat, wenn er das dann möchte, dass ich mich gerne auch im Nachhinein, nach der Show um denjenigen kümmere, ja. Also, was die musikalische Entwicklung angeht, was die Platte angeht. Ich biete an, dass wir gerne zusammen produzieren können, wir können gerne zusammen schreiben und ich würde mich freuen, wenn das einfach jetzt auch, wenn wir jetzt wieder jemanden Tolles finden, wo die Arbeit auch wieder genau so viel Spaß macht und indem wir einfach so ‘nen Schupps geben können, dem wir helfen können. Ob es Moses, H.P. , ob ich es bin oder Sandra ist. Denjenigen gut vorzubereiten und den auch gut in diese Welt zu entlassen und auch weiterhin zu begleiten und auch da zu sein für denjenigen.”

Nun sind wir gespannt, was für tolle Talente sich dieses Mal bei X Factor beworben haben. Vor allem auch, wie die neue Jury miteinander harmoniert. Till Brönner ist leider nicht mehr mit dabei, der die ersten beiden Staffeln mit seinen Talenten gewonnen hat. Zuletzt mit dem Duisburger Polizisten David Pfeffer, von dem man nicht mehr sonderlich viel hört.