X Factor – Ex-Juror Das Bo & Die Hängergäng live erleben

X Factor – Ex-Juror Das Bo & Die Hängergäng live erleben

Letztes Jahr sahen wir Das Bo als Juror und Coach der Solosänger von 16–24 Jahren bei X Factor – jetzt können wir ihn zusammen mit der Hängergäng live in Düsseldorf erleben. 

Das Bo, der mit bürgerlichem Namen Mirko Alexander Bogojević heißt, hatte mit Kassim Auale, Martin Madeja, Monique Simon und der letztendlich Zweitplatzierten Raffaela Wais gute Kandidaten bei  X Factor 2011 im Rennen.

Doch schon lange vor X Factor – wo er neben Sarah Connor und Till Brönner in der Jury saß – war Das Bo eine feste Größe im Musik- und Showbusiness und ist es weiterhin.

Seit einiger Zeit tourt Das Bo jetzt schon mit der Hängergäng durch deutsche Clubs – doch wer oder was ist die Hängergäng?

Das Bo stellt sie auf seiner Homepage wie folgt vor:

“Ich stelle euch hiermit offiziell Flo Motion, DJ Plazebo und Darko Tronic vor, meine Freunde und fantastischerweise auch meine Arbeitskollegen. Drei Männer mit denen ich seit Jahren kreativ bin und einiges durch gemacht habe. Es wird nicht das letzte gewesen sein.

Mit meiner Wenigkeit bilden wir den Kern der Hängergäng, eure neue Crew wenn es um Musik, Emotionen und Ehrlichkeit geht. Mit Kern meine ich, dass es sich bei der ‘Hängergäng’ um eine Einstellung handelt, eine bestimmte Art die Welt zu sehen und mit ihr und ihren Wirrungen umzugehen. Und weiterhin bedeutet es nicht auszugrenzen sondern zu verbinden um an Größe und Einfluß zu gewinnen. Sonst ‘gewinnen’ die Anderen.”

Auf ihrem Facebook-Profil gibt die Hängergäng an, dass sie Ihre Aufgabe in ‘Weltverbessung durch Bewegung und Kunst’ sieht.

Am 14. April 2012 könnt ihr Das Bo & Die Hängergäng live in Düsseldorf erleben.
Hier alle wichtigen Daten zum Gig:

  • vous êtes des animaux avec DAS BO & Die Hängergäng
  • Wann? Samstag, 14. April 2012 | 23.00 Uhr
  • Wo? Meshugge Bar im the attic | kö eins
    Königsallee 1 | 6th Floor
    40212 Düsseldorf
  • Einlass ab 21 Jahren!

Tischreservierungen im the attic könnt ihr über deren Homepage – theattic-club.com – vornehmen. Ob der Abend Eintritt kostet, konnte ich leider nicht herausfinden, da die Veranstaltung zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung noch nicht auf der the attic-Homepage aufgeführt wurde.