X Factor – Sarah Engels findet es okay, dass Sarah Connor auch...

X Factor – Sarah Engels findet es okay, dass Sarah Connor auch schwanger arbeitet

X Factor-Jury 2011 - Till Brönner, Sarah Connor und Das Bo (c) VOX/Guido Lange
X Factor-Jury 2011 - Till Brönner, Sarah Connor und Das Bo (c) VOX/Guido Lange

Es ist schon irgendwie traurig, dass eine junge Frau wie Sarah Engels anscheinend objektiver über die Arbeit einer Schwangeren urteilen kann, wie so mancher, der meint, Sarah Connors Auftritte hochschwanger zu verurteilen.

X Factor-Jury 2011 - Till Brönner, Sarah Connor und Das Bo (c) VOX/Guido Lange
X Factor-Jury 2011 - Till Brönner, Sarah Connor und Das Bo (c) VOX/Guido Lange

Manche meinen anscheinend wirklich, die Weisheit mit dem Schaumlöffel gefressen zu haben. Jetzt geriet sogar Super-Mama Sarah Connor in die Kritik, weil sie es schafft, trotz Schwangerschaft ihrer Arbeit nachzugehen.

Ihr kleines Töchterchen wurde mittlerweile geboren, aber wir alle kommen noch in den Genuss, sie in den Aufzeichnungen von X Factor hochschwanger zu sehen. Und was sieht man denn da? Eine hochschwangere Sarah Connor, die kerngesund und glücklich aussieht. Keine Spur von Stress.

Aber trotzdem gibt es sogenannte Experten, die daran was auszusetzen haben. Kürzlich wurde DSDS-Zweitfinalistin Sarah Engels und künftige Frau Lombardi gefragt, wie sie im Falle einer Schwangerschaft mit ihrer Karriere umgehen würde zu Promiflash:

“Schwangere Frauen singen ja auch.”

Damit wird sie Sarah Connor gemeint haben und fügte das hinzu, was wirklich wichtig ist:

“Ich finde es nicht schlimm, wenn moderne, prominente Mütter ihrer Arbeit nachgehen, so lange sie können und Lust dazu haben. Immer noch besser, als während der Schwangerschaft zu rauchen oder zu trinken.”

Volltreffer Sarah Engels, genau so sehen wir das auch.