DSDS – Helmut Orosz hatte Drogen- und Alkoholprobleme

DSDS – Helmut Orosz hatte Drogen- und Alkoholprobleme

Helmut Orosz – Der “DSDS”-Kandidat ist eigentlich im Fernsehen immer gut gelaunt und sehr selbstsicher. Doch das war nicht immer so. Vor ca. 5 Jahren litt der fesche Typ an starken Depressionen und wollte sich das Leben nehmen.

Helmut Orosz (c) RTL / Stefan Gregorowius
Helmut Orosz (c) RTL / Stefan Gregorowius

Helmut Orosz wirkt auf der Bühne immer selbstsicher und überzeugt mit guter Laune und grandioser Stimme. Der Sunnyboy gilt als Favorit der diesjährigen DSDS-Staffel. Doch seine Welt war nicht immer so Problemlos.

Nachdem bekannt wurde, dass DSDS-Kandidat Helmut Orosz im Knast war, Drogen- und Alkoholprobleme hatte wird jetzt bekannt, dass sich der Sunnyboy von Dieter Bohlen das Leben nehmen wollte.

Vor fünf Jahrenn litt Helmut an starken Depressionen:

„Eines Tages war es so, dass ich so schwach war, dass ich mir richtig einen angesoffen habe, Schlaftabletten genommen habe und mich in die Badewanne gesetzt habe. Und irgendwann habe ich dann zum Messer gegriffen und mir die Pulsadern aufgeschnitten.“ Er wollte sich nicht helfen lassen: „Ich wollte keinem auf den Wecker gehen, ich wollte nicht auf Mitleid machen und sagen ‘Ey ich hab Depressionen, mir geht’s scheiße‘. Heute denke ich anders, es ist immer besser sich helfen zu lassen, es ist eher mutig.“

Er ließ sich in die Psychiatrie einweisen und beginnt nun, unter anderem mit DSDS, ein neues Leben!

Vorheriger ArtikelLeona Lewis – Bald komplett nackt für Anti-Pelz-Kampange?
Nächster ArtikelDSDS-Favorit Menowin Fröhlich spricht offen über seine kriminelle Vergangenheit