America’s Got Talent – Voll auf die Eier! Auweia!

America’s Got Talent – Voll auf die Eier! Auweia!

Wir haben bei Das Supertalent ja auch schon so einiges erleben dürfen, was die Schmerzgrenze betrifft. So auch im letzten Jahr der Kandidat, der sich fast um sich selbst biegen konnte.

Aber was die Jury gerade im amerikanischen TV in der Sendung America’s Got Talent erleben konnte, ließ die Jury und Moderatoren sowie das Publikum das Gesicht verziehen. Der sympathische Moderator Nick Cannon war total geschockt und ihm entglitt zwischendurch ein

“Ooooooh, my nuts!”

Es ist die Rede von den Kronjuwelen eines Mannes, eine Stelle am menschlichen Körper, die extrem empfindlich ist. Die Stelle, wo man als Frau zutreten sollte, wenn es gefährlich wird. Das wird bei diesem Kandidaten definitiv nichts nützen.

Insgesamt elfmal ließ sich der junge Amerikaner in die Juwelen treten und nicht nur das. Mit einem Vorschlaghammer wurde draufgeschlagen, Ziegelsteine wurden auf seinen Nüssen, die aus Stahl zu sein scheinen,  zerschmettert. Die Jury konnte kaum hinsehen und Cannon windete sich teilweise vor mitfühlendem Schmerz.

Zum Schluß aber trat er selber zu. Wahrscheinlich, weil er es nicht fassen konnte.

Bald ist es auch wieder bei uns soweit und die nächste Staffel Das Supertalent geht an den Start. Oft sind ja auch ausländische Akteure dabei und wer weiß, vielleicht bewirbt sich der junge Amerikaner ja auch für das deutsche Pendant von Americas Got Talent. Das Gesicht von Dieter Bohlen würde uns schon interessieren, wenn so auf die hochwertvollen Kronjuwelen eingedroschen wird.