ESC – USFB: Ex-DSDS-Sänger schaffte es auf den zweiten Platz

ESC – USFB: Ex-DSDS-Sänger schaffte es auf den zweiten Platz

Wer sagt denn, dass Kandidaten von Deutschland sucht den Superstar nicht singen können? Roman Lob war 2006 bis in die Top 20 von DSDS gekommen, musste allerdings vorzeitig aufgeben.

Der damals 16-Jährige erlag einer schweren Kehlkopfentzündung und der Traum vom Superstar war erst einmal geplatzt. Gestern aber trat er bei Unser Star für Baku auf, der Vorentscheidung für den Eurovision Song Contest.

Und singen kann der mittlerweile 21 Jahre alte Roman Lob aus Neustadt/Wied auch. Er sang sich mit “After Tonight” von Justin Nozuka auf den zweiten Platz mit 14,9 Prozent der Zuschauerstimmen.

Von der Jury erntete er Standing Ovations und für Stefan Raab ist der Nachname von Roman Lob Programm.

Roman Lob hatte am gestrigen Abend aber auch erst einmal die Eins für sich gebucht. Er trat aufgrund dessen, dass er ganz zu Anfang von den Zuschauern am sympathischsten empfunden wurde, auf Platz 1 des ersten Votings. Dadurch bekam er den letzten Auftritt und man konnte beobachten, wie er beim Singen von den abgefallenen Plätzen wieder ganz nach oben schoss und zwar wiederum auf Platz 1. Überholt wurde er danach aber dennoch noch von Shelly Phillips, die den ersten Platz auch behalten konnte.

Aber wer den Gesang von Thomas Lob gestern mitbekommen hat, dem müsste klar sein, dass Tobias Regner, der 2006 die Staffel Deutschland sucht den Superstar gewonnen hatte, Glück hatte. Denn nur durch die Kehlkompfentzündung schied Roman Lob damals bei DSDS vorzeitig aus.

Stefan Raab war nach seinem Auftritt richtig aus dem Häuschen und auch Thomas D, dem gingen die Emotionen durch und sagte:

“Du machst mich zum weißen Bruce Darnell. Emotionen gehen mit mir durch. Ich dreh durch, Gänsehaut war gestern.”

Sehr verständlich, denn sein Auftritt war wirklich allererste Sahne. Weiter so!