Finale von “Dein Song”, Kai Fenchel trifft auf seinen Musikpaten Till Brönner

Finale von “Dein Song”, Kai Fenchel trifft auf seinen Musikpaten Till Brönner

0
TEILEN
Kai Fenchel und Till Brönner © ZDF
Kai Fenchel und Till Brönner © ZDF

Am Freitag dieser Woche ist es für die Nachwuchskomponisten endlich soweit. Das große Finale von “Dein Song” startet um 19:05 Uhr bei KIKA. An diesem Abend wird sich entscheiden, wer “Songwriter des Jahres 2012 ” werden wird.

Einer dieser Komponisten ist Kai Fenchel aus Dietzenbach. Einer seiner Wunschpaten war Till Brönner. Wir haben mit Kai vorab noch ein Interview führen können.

Kai, Du wurdest von der Jury direkt in das Finale von “Dein Song” durchgewunken. Weißt Du noch, welche Gedanken und Gefühle Dir in diesem Moment durch den Kopf gegangen sind?

“Ehrlich gesagt war ich einfach nur überwältigt. Dass die Jury so einvernehmlich entschieden hat, mich gleich zum Musikpaten zu schicken war ein tolles Gefühl und bestätigte mich in dem was ich tue ungemein. Ich war erleichtert und freute mich auf die bevorstehende Zeit.”

Einer Deiner Wunschpaten wäre Till Brönner gewesen, hast Du im letzten Interview verraten. Genau mit ihm durftest Du arbeiten. Wie war diese Zusammenarbeit mit Till für Dich?

“Ich persönlich habe die Zusammenarbeit mit Till als sehr intensiv empfunden – schließlich hat sich ja das gesamte Genre meines Songs verändert. Nachdem ich die Veränderungen ‚verdaut‘ habe, galt es, dass sich Komponist und Interpret ‚finden‘ um gemeinsam ein tolles Stück auf die Beine zu stellen. Es war uns beiden wichtig, dass es sich dabei nicht um einen schlechten Kompromiss handeln würde sondern eine Version des Stückes entstehen würde, die wir beide mögen. Ich glaube, das ist uns gelungen!

Aber auch auf der menschlichen Ebene haben wir, nach meinem Empfinden, wunderbar harmoniert. Till konnte meine Ideen und Vorschläge gut nachvollziehen und dementsprechend dann umsetzen. Insgesamt war es ein ereignisreiches, tolles Studioerlebnis und ein ganz besonderes Treffen für mich!”

Du hast gesagt, Till Brönner könnte durch sein einzigartiges Talent Deinem Stück den ganz besonderen “Touch” verleihen. Ist dieser ganz besondere “Touch” Euch beiden gelungen?

“Da bin ich mir ziemlich sicher! Gerade bei den Improvisations-Soli hat Till wunderbare Klänge in das Stück mit eingebracht. Seine weichen, sanften Trompetenklänge faszinieren mich besonders. Einfach toll! Alle Till-Brönner-Kenner sollten wissen, was ich meine :)”

Kai, wie würdest Du Deinen Song nach dieser Zusammenarbeit jetzt beschreiben?

“Ich würde sagen, dass es auf jeden Fall ein einzigartiger und moderner Song geworden ist. Die House-Beats und Percussions, die Klavierläufe, Tills Trompetenspiel und die Melodiestimme sorgen für sehnsuchtsvolle, bewegte und atmosphärische Momente im Stück. Ich denke das schöne bei diesem Song ist, dass die Musik dem Hörer hier nicht vorgibt wie oder was er zu fühlen hat – vielmehr ist es so, dass der Hörer die Chance hat, sich ‚unabhängig‘ und unbeeinflusst auf eine ‚musikalische Reise‘ zu begeben.”

Gibt es etwas für Dich, was Du von Till lernen konntest oder einen besonderen Moment, den Du für Dich mitgenommen hast?

“Ja. Ich habe des Öfteren mal Schwierigkeiten damit, mich in allen möglichen Dingen zu disziplinieren. Im Studio fragte ich Till, wie er es schaffe so eine unglaubliche Disziplin – beispielweise was das Üben angeht – an den Tag zu legen. Daraufhin sagte er mir etwas in der Art wie: „Du hast die Disziplin (zum Üben), wenn Du weißt wofür Du es tust.“ Mich hat diese Antwort zum Nachdenken angeregt und persönlich sehr beeindruckt.”

Das Finale von “Dein Song” ist am Freitag. Mit welchen Gefühlen denkst Du für Dich daran und was wünschst Du Dir von diesem Finale?

“Schon seit Beginn des Monats fieber ich auf diesen Abend hin! Ich freue mich sehr darauf, mit Till zusammen auf der Bühne das Stück präsentieren zu können und endlich eine Resonanz vom Publikum und den Leuten zu Hause zu bekommen.

Ich wünsche mir, dass dies ein unvergesslicher Abend wird und dass die Zuschauer mir und meinem Instrumentalstück eine Chance geben- und mich unterstützen werden.”

Das wünschen wir Kai Fenchel und seinem Musikpaten Till Brönner ebenso.