Kelly Clarkson: Ehe gilt als gescheitert

Kelly Clarkson: Ehe gilt als gescheitert

Scheidung
Scheidung

Kelly Clarkson (38, die glückliche “American Idol“-Gewinnerin aus 2002 und Jurorin von “The Voice” US, hat eine tolle Karriere hingelegt und ist weit über die Grenzen von Amerika bekannt. Als sie vor rund acht Jahren ihre Verlobung mit Brandon Blackstock (43) bekannt gab, schien es so, als sei sie auch privat angekommen. Nur kurz darauf gaben sie sich das Ja-Wort und waren bis dato scheinbar glücklich.

Nun gab das Paar allerdings die Trennung bekannt. Es scheint auch so, als sei da nichts mehr zu retten, denn wie es in Medienberichten heißt, hat die Sängerin bereits am 4. Juni die Scheidung beim Gericht von Los Angeles eingereicht. Außerdem soll auch schon das zu Hause zum Verkauf stehen.

Damit hatte wirklich niemand gerechnet, denn bisher galten  Kelly Clarkson und Brandon Blackstock als Traumpaar, aus deren Beziehung zwei gemeinsame Kinder hervorgegangen sind. Kein Wunder, denn öffentlich haben beide immer nur sehr gut voneinander und zueinander gesprochen.

Bisher gibt es keine Stellungnahme, was zur Trennung führte. Wir sind gespannt, ob sich Kelly Clarkson oder Brandon Blackstock noch dazu äußern werden. Vor Gericht gab man “unüberbrückbare Differenzen” an – was auch immer das heißt.

Kelly Clarkson will ihren Mädchennamen wieder annehmen und das ehemalige Liebespaar will das gemeinsame Sorgerecht.